NEWS vom Quartier Marienkapelle

14.07.2017 Das Bauvorhaben steht kurz vor Fertigstellung und Einzug.

Richtfest im Quartier Marienkapelle

Am 13.06.2016 traf man sich an der Nespelerstraße zur Grundsteinlegung

 

"Ich freue mich darauf, dass es hier bald zügig weitergeht", sagte Landtagsabgeordneter Norbert Post (CDU). "Es ist so eine tolle, zentrale Lage." Und, auf die Gewächshäuser jenseits der Geländegrenzen zeigend: "Dahinter gäbe es ja auch noch weitere Flächen."

 

Der ehemalige Quinkelen-Hof ist mittlerweile abgerissen; das Quartier Marienkapelle soll jedoch in Bauform, Architektursprache und Gestaltungsart an ihn erinnern. 60 Prozent der 23 Wohneinheiten seien mittlerweile verkauft, sagt Maklerin Brigitte Weißweiler. Es entstehen vier "Hofhäuser" und acht Eigentumswohnungen; dazu kommen, zur Straße hin, zwei zweigeschossige Mehrfamilienhäuser mit Staffelgeschoss und insgesamt elf Wohneinheiten.

 

 

Kooperationspartner SCHAFFRATH Einrichtungshäuser und Küchen SCHAFFRATH MEGA STORE 

 

Durch die Kooperation von Schaffrath und Quartier Marienkapelle kommen Sie neben der fachlichen Planung und Betreuung in den Genuss eines Rabattes von 10 % auf die regulären Schaffrath Preise.

 

Quartier Marienkapelle: Abriss des alten Vierkanthofs beginnt

Mönchengladbach. Die Bagger, die gestern früh eigentlich schon hätten angerückt sein sollen, hatten zwar Verspätung - warum sollte schweres Gerät mit ein paar Schneeflocken auch besser zurechtkommen als der durchschnittliche Autofahrer? Doch der ehemalige Quinkelen-Hof an der Nespelerstraße/Ecke Engelblecker Straße, der, wie berichtet, einem neuen Wohngebiet weichen soll, wies auch so bereits erste Abrissspuren auf: am Dach etwa, oder an den Fenstern. "Wir liegen voll im Zeitplan", sagt Maklerin Brigitte Weißweiler. Recht hat sie: Im November war der Spatenstich für März angekündigt worden, und der ist gerade angebrochen.
 

"Alle Baugenehmigungen sind da, die Zahlungserklärungen werden beurkundet", sagt Weißweiler. Für immerhin zehn der 23 späteren Wohneinheiten gebe es bereits feste Zusagen. Insbesondere von Menschen jenseits der 60, die Jahrzehnte woanders gewohnt haben ("In Berlin, in Braunschweig, in Minden", sagt die Maklerin) und nun eine Rückkehr in die Heimat planen. Und nicht zuletzt für diese Zielgruppe ist das "Quartier Marienkapelle" ja auch konzipiert. Außerdem für Familien, junge Paare und Singles. Dafür wird der nun abzureißende Vierkant-Bauernhof in Erinnerung an die vorhandene Bauform, Architektursprache und Gestaltungsart neu aufgebaut - mit vier "Hofhäusern" und acht Eigentumswohnungen. Dazu kommen, zur Straße hin, zwei zweigeschossige Mehrfamilienhäuser mit Staffelgeschoss und insgesamt elf Wohneinheiten.

"Gebaut wird im Rondell, sozusagen Schicht für Schicht", sagt Weißweiler - aus statischen Gründen, damit die Last der zu errichtenden Baukörper nicht ungleichmäßig auf der zuerst entstehenden Tiefgarage und Unterkellerung lastet. Die Fertigstellung des gesamten Areals ist für Sommer 2017 geplant.

Der 4Eck GmbH von Brigitte Weißweilers Mann Christoph gehört das Areal, das Unternehmen ist auch Bauherr. Die Entwürfe sind vom Mönchengladbacher Architekturbüro Ledwig + Spinnen. Das Investitionsvolumen beträgt sieben Millionen Euro. Für das Quartier namensgebend ist die zur Nespelerstraße gelegene Kapelle, die aber nicht mehr zum Grundstück gehört. Die 4Eck GmbH hat sie der Pfarre Maria von den Aposteln gestiftet, gepflegt wird sie jetzt von der Bruderschaft.

 

Maklerin Brigitte Weißweiler (li.), Christoph Weissweiler und Ines Haasvon von der 4Eck GmbH präsentieren eine Ansicht des neu zu bauenden Vierkantshof. An Stelle des alten Bauernhofs sollen bis Ende 2017 hochwertige Stadthäuser und Eigentums- wohnungen entstehen. Sieben Millionen Euro werden investiert. Eine Penthouse-Wohnung ist schon reserviert.

Schenkungsfeier der Marienkapelle und Präsentation der Bauprojekte

 

Am 09.05.2015 wurde auf dem Gelände des Quinkelenhofes in einem kleinen feierlichen Rahmen, die Schenkung der Marienkapelle durch die 4ECK GmbH an die Pfarre "Maria von den Aposteln" gefeiert und die aktuellen Bauprojekte präsentiert.

In Mönchengladbach steht eines der modernsten Shopping Center am Niederrhein.


Auf 42.000 qm und vier Geschossen werden in 110 Shops, Gastronomien, Fachgeschäfte und Dienstleistungen angeboten

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 4ECK GmbH 2017